Sponsored Post Learn from the experts: Create a successful blog with our brand new courseThe WordPress.com Blog

WordPress.com is excited to announce our newest offering: a course just for beginning bloggers where you’ll learn everything you need to know about blogging from the most trusted experts in the industry. We have helped millions of blogs get up and running, we know what works, and we want you to to know everything we know. This course provides all the fundamental skills and inspiration you need to get your blog started, an interactive community forum, and content updated annually.

Falsche Zahlen von heute

(22.12.2020) Um 19:00 meldete ZDFs heute 46% Mehrtote in Sachsen im Vergleich zum Durchschnitt der letzten 5 Jahre. Ich habe zwar keine Zahlen für Sachsen der letzten 5 Jahre gefunden, aber die aus 2015 (siehe Link unten). Daraus folgend müssten laut heute ca. 25.000 Menschen (46% von 55.000 Verstorbenen) allein in Sachsen in 2020 an Corona gestorben sein. Das wären dann fast alle in Deutschland mit Corona in Verbindung stehende Verstorbene. Ob das eine unbewusste drastische Falschmeldung oder ganz bewusst gemeldet wurde, ist letztendlich egal. Solche falsche Zahlen zu melden sollte nach meinem Befinden eine Straftat sein.

https://www.sozialbericht.sachsen.de/allgemeine-aussagen-zur-gesundheitlichen-lage-und-zur-praevention-von-krankheiten-4165.html

Wohnungskauf für 980.000 Euro: Wie Jens Spahn einen alten Freund in einen Top-Job holte

(21.12.2020) 2019 machte der Minister den Ex-Pharma-Manager Markus Leyck Dieken zum Chef-Digitalisierer im Gesundheitswesen. Zuvor hatte er ihm eine Wohnung abgekauft.

https://www.tagesspiegel.de/politik/wohnungskauf-fuer-980-000-euro-wie-jens-spahn-einen-alten-freund-in-einen-top-job-holte/26737118.html

Zwangsimpfung durch Hintertür

Kann ein Betrieb Mitarbeiter zur Corona-Impfung verpflichten? Es gibt keine gesetzliche Impfpflicht, stellt der Bonner Arbeitsrechtler Gregor Thüsing im Dlf klar. Aber ein Arbeitgeber darf sehr wohl Konsequenzen ziehen, wenn ein Mitarbeiter durch Impfverweigerung seiner Arbeit nicht nachgehen könne.

Wenn in Deutschland die Impfungen gegen SARS-CoV-2 beginnen, werden sich manche Menschen trotzdem nicht impfen lassen wollen. Das ist ihr Recht, eine Impfung ist eine individuelle Entscheidung, eine Impfpflicht gibt es in Deutschland nicht. Aber kann das Unterlassen einer Impfung arbeitsrechtliche Konsequenzen haben?

Besonders in Gesundheitsberufen, wo mit Infektions-Risikogruppen gearbeitet wird, kann das der Fall sein. Der Bonner Arbeitsrechtler Gregor Thüsing erklärt, dass ein Arbeitgeber sehr wohl Konsequenzen ziehen darf, wenn ein Mitarbeiter von einer bestehenden Möglichkeit einer Impfung keinen Gebrauch macht. Wer sich bewusst nicht impfen lasse und dadurch etwa nicht mehr am Patienten einsetzbar sei, könne zum Beispiel zeitweise den Anspruch auf Bezahlung verlieren.

https://www.deutschlandfunk.de/arbeitsrechtler-zu-impfverordnung-arbeitgeber-kann.769.de.html?dram:article_id=489604

In Deutschland macht sich eigenartige Lust am Lockdown breit

„Sie finden den Lockdown zu hart? Manchen gehen die Maßnahmen längst nicht weit genug. Sie träumen von Irland: keine Treffen mehr zu Hause, Spaziergänge nur fünf Kilometer um die eigene Wohnung herum und die Arbeit eingestellt.“

Von Jan Fleischhauer

https://www.focus.de/politik/deutschland/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-unseren-lockdown-gib-uns-heute_id_12791881.html

Ausgangssperre in Bayern auch an Weihnachten und Silvester – 500 Euro Bußgeld drohen … und alle schauen zu

https://www.allgaeuer-zeitung.de/bayern/ausgangssperre-in-bayern-auch-an-weihnachten-und-silvester_arid-255292

Jetzt schon 500€, morgen 20.000€, so wie am Anfang der Corona-Politik gedroht? Vor was hat der totalitäre Alleinherrscher Söder Angst, dass man nicht mehr auf seine Drohungen hören könnte, dass Menschen auf die Straße gehen könnten, sich nicht mehr unterdrücken lassen wollen?

Wie lange wollt ihr euch den antidemokratischen Kapital-Faschismus gefallen lassen, oder seid ihr schon gefallen, wie vor einigen Jahrzehnten?

Es wird Zeit, aufzustehen. Es wird Zeit, mit den von euch gewählten politischen parlamentarischen Vertretern zu sprechen, ihnen aufzuzeigen, dass es so nicht weiter gehen kann. Oder wollt ihr danach von all dem nichts gewusst haben?

Ärzte für Aufklärung

CORONA-VERGLEICHSZAHLEN (STAND: 03.12.2020)

03.12.2020pos. Getestete gesamt:Todesfälle an/mit CoV:Tote pro 1 Mio. EinwohnerTests pro 1 Mio. Einwohner
China „Ursprungsland“86.5674.6343111.163
Deutschland „Gutes Gesundheitssytem“1.105.83217.812212332.063
Thailand4.039600,913.994

Anm.: Hier vergleichen wir China (als das angebliche Ursprungsland des SARS-CoV-2-Erregersmit Deutschland (in dem die Gesundheitsversorgung angeblich auf einem sehr hohen Niveau istund Thailand (ein Land, in dem die Fachexpertise „Infektologie“ vor ein paar Jahren implementiert wurde)

Quelle: https://www.xn--rzte-fr-aufklrung-pqbn68b.de/

(11.12.2020) Ich gehe davon aus, dass die Obrigkeitsgläubigen und Verschwörungstheoretiker (nein, ich meine nicht die, die die Politik und deren Mitläufer meinen; ich meine die, die die Politik unterstützen) die China- und Thailand-Zahlen als falsch ansehen und dort eine Epidemie in viel größerem Ausmaß herrschen muss und dies wiederum vollkommen unbemerkt von unseren Medien.

Ärzte für Aufklärung

Wir sind eine interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft von Ärzten und Wissenschaftlern, die der Öffentlichkeit ihre fachliche Expertise im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie zur Verfügung stellt. Die seriöse Aufklärung des tatsächlichen medizinischen Sachverhaltes bildet eine notwendige Grundlage zur Beurteilung und Ausgestaltung von medizinischen und politischen Maßnahmen im Umgang mit dem Virus. Wir sind überparteilich und bekennen uns uneingeschränkt zu Demokratie, Grundgesetz und Rechtstaatlichkeit.

Wir wenden uns kritisch gegen Desinformation, Lobbyismus, Demokratieabbau, politische Willkür, gesellschaftliche Spaltung und die Einschränkung von Grundrechten.

Quelle: https://www.xn--rzte-fr-aufklrung-pqbn68b.de/

Verschlüsselung soll illegal werden

(11.12.2020) Im Schatten der Covid-19-Krise versuchen die Innenminister der EU, im Schnelldurchlauf gesetzlich zu verankern, dass Verschlüsselung ohne eingebaute Hintertüren illegal ist. Das bedroht nicht nur journalistische Arbeit, weil Jornalisten Informanten nicht mehr schützen können.

Es stellt aber auch Weichen für Jahrzehnte. Denn selbst wenn ein solches Gesetz beschlossen und später zurückgenommen werden würde, zeigt die Erfahrung, dass Lücken und Hintertüren auch nach Jahrzehnten noch ausgenutzt werden. Der Missbrauch ist vorprogrammiert, ich erwähne hier nur WannaCry.

In der c’t wird vor allem in der aktuellen Ausgabe 26 über den Innenminister-Coup und seine Folgen berichtet (siehe Standpunkt: Crypto Wars und Innenminister wollen Verschlüsselung umgehen).

Quelle: https://www.heise.de/hintergrund/EU-Regierungen-planen-Verbot-sicherer-Verschluesselung-4951415.html

Ärzte stehen auf

Hier folgen Ausschnitte aus dem Offenen Brief der Initiative „Ärzte stehen auf“ (https://aerzte-stehen-auf.de/) und natürlich auch einen Link zum Brief an sich, der von vielen Ärzten unterschrieben ist und den weitere Ärzte unterschreiben wollen.

Ganzer Brief:

https://aerzte-stehen-auf.de/offener-brief/

Ausschnitte:

„Wir sind Ärzte und Therapeuten, die seit dem Auftreten von SARS-CoV-2 mit zunehmender Sorge beobachten, wie Pandemieangst und -panik zu immer skurrileren Maßnahmen und Eingriffen in unsere Rechte und persönliche Freiheit führen.“

„Wir stehen auf und fordern die Regierungen und Wissenschaftler aller Länder auf, sich endlich einem wissenschaftlichen Diskurs zu stellen, statt blind vor Angst auf einen Abgrund (wirtschaftlicher, humaner und persönlicher Art) zuzulaufen und sich mit „Notstandsgesetzen“, die auf unbestimmt verlängert werden, dauerhaft Macht zu sichern.“

Weiterlesen

Keine Übersterblichkeit in Hessen

(09.12.2020)

Quelle: https://statistik.hessen.de/zahlen-fakten/bevoelkerung-gebiet-haushalte-familien-wohnen/bevoelkerung/Gestorbene

Quelle: https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps

Aktuelle Lage

In der ersten Jahreshälfte 2020 gab es über 8.000 ernste und kritische Fälle.

902.100 ist die bekannte Zahl der Immunen. Die Dunkelzahl liegt aber wesentlich höher. Nimmt man 10 an (eine Zahl, die selbst von RKI in anderen Fällen angenommen wurde), liegen die Genesenen bei fast 10 Millionen (bei 83 Millionen Einwohner in Deutschland). Die Todesrate (wobei es sich nicht um Corona-Tote handelt, sondern um Menschen, die verstorben sind und AUCH den Virus hatten) würde dann auf 0,2 % sinken. Ach ja, in Deutschland sterben jährlich ca. 1,2 Millionen Menschen, die meisten davon in einem beträchtlichen Alter (siehe Graphik oben).

Quelle: https://www.worldometers.info/coronavirus/country/germany/

Fazit:

Es handelt sich hier um frei zugängliche statistische Daten, die in gar keiner Relation zu dem stehen, was Politiker und Main-Stream-Medien (Fokus, Spiegel, Stern, Tagesschau, heute, …, selbst die linke taz) widergeben. Es wird stattdessen von der Politik alles getan, damit Kritiker dieser Politik als Rechte, Verschwörungstheoretiker und Spinner dargestellt werden; und selbst die Grünen stimmen dafür, dass diese vom Verfassungsschutz beobachtet werden.

Wie wird das weitergehen? Wird Ruhe eintreten, wenn die Pharma- und andere Industriezweige abgesahnt haben? Wird es eine (Quasi-) Impfpflicht geben? Wird das Heer der zukünftigen Arbeitslosen rechts wählen? Wirst du zu den Verlieren gehören? Ist dann ein Virus oder die lobbygeführte Politik daran schuld? Oder der Demonstrant, der sich gewehrt hat? Oder feiernde Jugendliche?

Eins ist heute schon sicher: Wir haben bereits heute viel unserer Freiheit und Demokratie verloren und die Kluft zwischen Arm und Reich hat sich massiv vergrößert (DAX hat fast 50% Gewinn gemacht zwischen März 2020 und heute, Dezember 2020; konntest du in DAX investieren? Nein? Schade!). Zu dem kommt, dass Politiker zuversichtlich sein können, dass man in Deutschland stramm durchregieren kann; die Mehrheit der Bevölkerung steht dahinter.

Es wird nichts mehr so sein, wie es mal war.

Ach ja, der Virus wird erst ab 21:00 gefährlich, und das auch nur unter Alkoholeinfluss.

Trotz Klagen des Ministers: Grundbuchamt nennt Kaufpreis für Spahns Millionen-Villa in Berlin-Dahlem

(25.11.2020) „…Zudem wurden Fragen aufgeworfen, wie der gelernte Bankkaufmann auch angesichts seines Ministergehalts einen solchen Kaufpreis schultern könne.“

„Statt eine öffentliche Debatte darum uneingeschränkt zuzulassen, entschied sich der Minister dafür, die Gerichte einzuschalten. Auf Anfrage lässt er seinen Anwalt mitteilen, die Informationen aus dem Grundbuchamt seien nicht öffentlich zugänglich…“

Weiterlesen

Covid-19: Auslastung der Helios Kliniken

(18.11.20) Die Zahl der Neuinfektionen allein ist noch nicht aussagekräftig darüber, ob unser Gesundheitssystem mit der Pandemie umgehen kann. Entscheidend ist die Lage in den Kliniken. Um diese Informationslücke zu schließen, stellen wir die Angaben für alle Helios Kliniken täglich auf unserer Webseite zur Verfügung.
Prof. Dr. Andreas Meier-Hellmann, Helios Geschäftsführer Medizin (CMO)

Weiterlesen

Weitere Milliarden für Autobranche

(18.11.20) Heute beschließt die Bundesregierung weitere Milliarden-Unterstützung für die Autobranche. Andere große Wirtschaftsbereiche klopfen auch wieder an die Türe.

Krankenhäuser, die Pflegestationen, das Personal, Schulen, du und ich würden uns über solche Summen freuen. Speziell Krankenhäusern, die in Deutschland nicht an einem Mangel an Intensivbetten, sondern an einem Mangel an Personal leiden, wäre mit solchen Summen viel geholfen und damit auch die Angst vor einer Pandemie, die ja, logisch betrachtet, nur eine Angst vor nicht genügend zur Verfügung stehenden Krankenhausbetten sein kann.

Währenddessen werden immer mehr Menschen arbeitslos, immer mehr Betriebe gehen in Konkurs, und wenn nicht wir, muss irgendjemand nach uns die Zeche zahlen.

Weiterlesen

Fitnessstudio

(05.11.2020) So wie diesem Fitnessstudio geht es wohl vielen. Hier ein Auszug:

Liebe Mitglieder,

wie Sie wissen, haben die Minister der Bundesländer und die Bundeskanzlerin Frau Angela Merkel per Beschluss vom 28.10.2020 entschieden, dass wir unser gesundheitsorientiertes Fitness-Studio zum 2.11.2020 erneut schließen müssen.

Ihre und unsere Enttäuschung sowie das Unverständnis darüber, verbinden uns!

Die Kriterien, die uns als Fitness-Studio wieder in ein fragwürdiges Raster der Verantwortlichen haben fallen lassen, sind einfach nicht mehr nachvollzieh- oder greifbar. Umso schwerer wiegt eine Art Hilflosigkeit, haben Sie und wir doch unser gefordertes Hygienekonzept diszipliniert über die vergangenen Monate eingehalten.

Weiterlesen

Gesundheitsminister Spahn knapp dem Tod entronnen …

… oder doch nicht?

Im heute journal vom heutigen Tage (01.11.20) berichtete er, dass er keine Symptome hatte. Hmmmm, Corona positiv und keine Symptome. Ok….?

Die Frage, wie denn seine Langzeit-Strategie aussähe, beantwortete er selbst nach dem Nachhaken nicht. Ok…?

Berlin Direkt, auch vom ZDF, war da schon weit aus offener den Kritikern gegenüber (siehe Link unten).

Die Tagesschau, regierungstreu, hatte keine Zeit für Kritiken.

In dem Zusammenhang hoffe ich, dass wir doch schnellstens wieder zu unserer parlamentarischen Demokratie zurück kehren und über uns nicht mittels Diskrete, Maßnahmen und Verordnungen entschieden wird.

Ach ja, hier noch der Link zu wirklich guten kritisch hinterfragten 20 Minuten, vom ZDF, wohlgemerkt:

https://www.zdf.de/politik/berlin-direkt/berlin-direkt-vom-1-november-2020-100.html

ZDF-Beitrag von 8.10.2020

Streit ums Thema Verschärfungen. Kritischer Beitrag vom ZDF (einer der ganz wenigen):

Gesundheitsamt-Chef zerreißt Söder-Strategie

https://www.merkur.de/bayern/corona-bayern-soeder-gesundheitsamt-strategie-chef-masken-friedrich-puerner-karriere-zr-13922061.html

19.10.2020 – MERKUR
Gesundheitsamt-Chef zerreißt Söders Corona-Strategie: „Auch wenn ich meine Beamten-Kariere auf Spiel setze …“

„Auch wenn ich meine Beamten-Karriere auf Spiel setze“ – Friedrich Pürner, Epidemiologe und Leiter eines bayrischen Gesundheitsamts, spricht Klartext – und kritisiert Söders Corona-Strategie als falsch.

(…) Ja, die Zahlen steigen. Aber wir rechnen nur mit der Summe der positiv Getesteten, über die Erkrankten wissen wir nichts. (…)

(…) Diese Strategie ist nicht richtig. Die Inzidenzen 35 und 50 pro 100.000 Einwohner sind willkürlich gewählt, außerdem besteht der Inzidenzwert nur aus allen Positiv-Getesteten. (…)

Verstehen Sie die Angst der Menschen?
(…) Aufgabe der Politik wäre es: Ängste nehmen, nicht Panik schüren. Das Gegenteil ist der Fall: Wir haben Panik-Stimmung. (…)

(…) Es ist schon fragwürdig, wie man mit unseren Kindern umgeht! (…) Ich will nicht, dass meine Kinder mit Ängsten aufwachsen. (…)

(…) Von Maskenpflicht an Schulen und Kitas halte ich fachlich nichts. Es gibt dazu auch keinen evidenzbasierten Beleg zur Wirksamkeit. (…)

(…) Wir brauchen Lehrer mit Zuversicht. Lehrer, die sagen: Wir kriegen das hin. (…)

(…) Wir müssen mit Corona leben. Daran wird auch eine Impfung nichts ändern. So schnell wird es keine geben, und einen 100-prozentigen Schutz bietet keinerlei Impfung. (…)

(…) Ich will Vorbild sein – als Arzt, als Amtsleiter und als Vater von drei Söhnen. Ich möchte fachlich aufklären, den Menschen die Angst nehmen. Auch wenn ich mit meinen Äußerungen möglicherweise meine Beamten-Karriere aufs Spiel setze. Ich bin fachlich gut ausgebildet und weiß, wovon ich rede. Nach ersten Berichten über mich kam eine Einladung ins Gesundheitsministerium für Ende Oktober. Egal, wie der Austausch verläuft, meine Meinung lasse ich mir nicht verbieten. (…)

(…) Ich will fachlich meine Meinung äußern. Ich lasse mich auch nicht instrumentalisieren, von keiner Partei und von keiner Gruppierung. (…)

Coronavirus-Maßnahmen unnötig? Professor Bhakdi: „85 Prozent sind immun“ | Panorama

Herr Bhakdi, anders als die meisten anderen Wissenschaftler sagen Sie, dass das Coronavirus nicht gefährlicher ist als normale Grippeviren. Woran machen Sie das fest?

Bhakdi: An der Sterberate. Denn das ist die Zahl, die ein Infektiologe immer als Basis nehmen muss. Es war und ist einer der größten Fehler in dieser Pandemie, dass man stattdessen die Zahl der Infektionen als wichtigste Richtzahl genommen hat und bis heute nimmt. 

Forscher Karina Reiß und Sucharit Bhakdi verteidigen umstrittene Corona-Thesen

Können Sie das genauer erklären?

Bhakdi: Auch wenn sich das etwas zynisch anhört: Um die richtige Grundlage für eine Aussage hinsichtlich der Gefährlichkeit eines Virus zu bekommen, muss man die Zahl der schwer Erkrankten erfassen und die Todesfälle zählen – nicht die Zahl der positiv Getesteten.

Weiterlesen:

https://www.fuldaerzeitung.de/panorama/coronavirus-sucharit-bhakdi-professor-gefahr-massnahmen-immuniteat-covid19-pandemie-karina-reiss-kiel-90028917.html

Corona-Warn-App: Wie erklären sich die Gesamtkosten von 68.000.000 Euro?

(18.06.2020) 68.000.000 € sollen die Gesamtkosten für die Corona-App und dessen Umgebung sein, wenn denn der Artikel unten stimmt. Sehr viel Geld davon gehen an SAP und zur Deutschen Telekom. Auch für Server-Infrastruktur ist Geld veranschlagt, obwohl doch die App dezentral arbeiten soll. Allein 43.000.000 € sind für den Betrieb der App veranschlagt !!!!!

Das ist kaum zu glauben. Jeder Programmierer hätte diese doch recht simple App für einige Tausend Euro programmiert. Das stinkt zum Himmel ….

Ausführlicher Bericht: https://www.spiegel.de/netzwelt/apps/corona-warn-app-wie-erklaeren-sich-die-gesamtkosten-von-68-millionen-euro-a-56b5abe1-e0a6-4b1c-9177-9066df3d9b14

Corona-Daten unter Verschluss: RKI bremst Diskurs aus

(10.05.2020) In Berlin sieht man sich als Hüter der Datenschätze, an deren Deutungshoheit man sich klammert. Die Behörde gibt Teile der Daten, mit denen sich die Details der Epidemie analysieren und Maßzahlen nachrechnen ließen, nicht heraus. So entzieht sie sich – und damit den Staat – zumindest teilweise der Kontrolle durch Öffentlichkeit und Medien.

Ein Beitrag vom NDR.

https://www.ndr.de/nachrichten/info/Corona-Daten-unter-Verschluss-RKI-bremst-Diskurs-aus,rki118.html

Trotz Corona: In Hessen sterben nicht mehr Menschen als sonst

(01.05.2020) Die Corona-Pandemie führt in Hessen bislang nicht zu einer höheren Gesamt-Sterberate. Im Gegenteil: Die Zahl der Verstorbenen war zuletzt etwas niedriger als im langjährigen Durchschnitt.

Genau zur gleichen Aussagen kommt auch die EuroMOMO-Statistik (siehe vorherigen Beitrag hier im Blog).

Währenddessen kündigen das Robert-Koch-Institut und SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach die zweite Welle mit vielen neuen Toten an.

Quellen:

Hessenschau: https://www.hessenschau.de/gesellschaft/trotz-corona-in-hessen-sterben-nicht-mehr-menschen-als-sonst-,todesfaelle-hessen-100.html

EuroMOMO-Statistik: https://coronaoberleo.wordpress.com/2020/04/30/anzahl-der-zusatzlichen-toten-in-deutschland-ist/

Anzahl der zusätzlichen Toten in Deutschland ist …

NULL.

(30.04.2020) Das sagt jedenfalls EuroMOMO bis zur Kalenderwoche 16.

Wer ist EuroMOMO? Siehe unten.

Wie bekommt man die EuroMOMO-Statistik und die gegenläufigen Aussagen von höherer Sterblichkeit in Deutschland unter einen Hut? Wer kann das uns erklären? Ich will mal helfen: Eine Erklärung könnte sein, dass EuroMOMO die Daten verspätet bekommt. Deswegen sollten wir diese Statistik die nächste zwei Wochen sehr genau beobachten. Die andere könnte sein, es gab keine oder kaum Mehrtote.


Und noch etwas zeigt EuroMOMO:

Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien haben alle paar Jahre eine erhöhte Sterblichkeit, also zu jeder Grippewellen. Andere Länder nicht (oder kaum).

Wer ist EuroMOMO?

EuroMOMO ist eine europäische Aktivität zur Überwachung der Sterblichkeit, die darauf abzielt, übermäßige Todesfälle im Zusammenhang mit saisonaler Influenza, Pandemien und anderen Bedrohungen der öffentlichen Gesundheit zu erkennen und zu messen.

Die offiziellen nationalen Sterblichkeitsstatistiken der 24 europäischen Länder werden wöchentlich im Rahmen des EuroMOMO-Kooperationsnetzwerks bereitgestellt, das vom Europäischen Zentrum für Prävention und Kontrolle von Krankheiten (ECDC) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) unterstützt wird.

Quelle: https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps/

Seuchen verschärfen Ungleichheit

taz-Interview mit Malte Thießen, Professor für Geschichte

„Seuchen sind meist nicht der Auslöser politischer oder sozialer Krisen, sondern ihr  Verstärker oder Katalysator. Isolationismus sehen wir schon eine Weile. Das wird jetzt verstärkt.“

„Es gab immer wieder Versuche, die Seuche zu regieren. …Seuchen sind nicht nur Albtraum, sondern eben auch ein Traum der Regierenden, weil man dadurch Gesellschaften disziplinieren kann.“

„Bei Aids wurde auch hierzulande in den 70er und 80er Jahren über Internierung von HIV-Infizierten diskutiert. Der Wunsch nach autoritären Maßnahmen ist leider nicht von gestern.

„Seuchen werden gern zur Mobilisierung genutzt.“

„Seuchen sind die sozialsten Krankheiten überhaupt. Sie verschärfen soziale Ungleichheit, das zieht sich historisch durch. Reiche können sich Maßnahmen entziehen; schlechte Lebensbedingungen verschärfen Krankheiten; die Möglichkeit, sich zu isolieren, setzt Raum voraus, den viele nicht haben. Auch der Zugang zu Informationen ist unterschiedlich.“

Der ganze Artikel aus der taz“: http://taz.de/Historiker-Malte-Thiessen/!5676907&s=Seuchen+sind+die+sozialsten/

Bindenpflicht

Satire

Aus unseriösen Quellen ist zu vernehmen, dass einige Länder eine Bindenpflicht einführen wollen oder zumindest darüber nachdenken. U. a. wurden die USA und Großbritannien gelistet. Aber auch aus deutschen Regierungskreisen gäbe es vereinzelt Zustimmung.

Die Binde solle am Oberarm getragen werden. Sie sei grün, gelb, oder rot. Träger der grünen Binde seien immun, die Gelben wissen nicht, in welchen Zustand sie seien, und die Roten sind die gerade Infizierten.

Für Träger der grünen Binden seien dann mit sofortiger Wirkung alle Einschränkungen aufgehoben. Die Träger der roten Binden, die man eigentlich gar nicht in der Öffentlichkeit zu sehen bekommen dürfte, werden nach 14 Tagen die grüne Binde tragen dürfen. Nicht ganz so gut hätten es die Träger der gelben Binden, da sie nicht wüssten, in welchem Zustand sie seien und erst nach dem Tragen einer roten Binde, wenn sie also krank geworden wären, oder nach einem positiven Immuntest, die grüne Binde tragen dürften.

Man hörte weiter aus unseriösen Kreisen, dass man nicht alle Bürger einsperren dürfe, nur weil einige Wenige (man spricht von 0,004%) krank seien.

Was würde das für Deutschland bedeuten?

Stand heute, 26.04.2020, gibt es in Deutschland lt. Worldometer 109.800 festgestellte Genesene. Die Dunkelziffer sei, so das Robert-Koch-Institut und andere Virologen, aber bis zu 10x höher. Noch andere sprechen von 15x bis 100x höhere Zahlen. Im Falle der Zahlen des Robert-Koch-Institutes, nach dem sich unsere Bundesregierung richtet, hätte Deutschland mit ca. 83 Millionen Einwohner um die 1,1 Millionen Immune (oder 10 Millionen, anderen Aussagen zu folge). Die Verteilung würde dann mit den Robert-Koch-Institut-Zahlen so aussehen:

In Zahlen:

Rot2.570
Grün1.100.000
Gelb81.897.430

Kommentare aus der Politik:

Überparteilichen unseriösen Quellen zu Folge gibt es auch Stimmen gegen dieses Modell. Es könnte zu Ausschreitungen der Gelben gegenüber den Grünen und Roten kommen. Einem der Pharmaindustrie nahestehender Abgeordnete hätte mit Nachdruck angeraten, man solle doch erst mal abwarten, bis die Pharmaindustrie einen Impfstoff entwickelt habe. Noch andere sagten, dass Bindetragen sei zur heutigen Zeit illusorisch, weil es nicht genügend Binden gäbe. Aus der FDP-Zentrale glaubte man zu hören, dass man im Generellen dem Vorschlag zustimmen könne, wenn die Farbe Gelb in etwas Dunkleres geändert würde; die Farbe Gelb für die Unwissenden sei definitiv nicht tragbar. SPD und Linke hätten bereits angedeutet, dass sie auf keinen Fall der Farbe Rot für die Kranken zustimmen können. Die Grünen scheinen mit dem Farbschema keine Problem zu haben, hört man aus unseriösen Kreisen. Die CDU/CSU sei zu keiner Stellungsnahme der Farben bereit, sie sei ja davon nicht betroffen; allerdings, so glaubte man zu hören, sei es besser, anstatt Armbinden einen Mundschutz in der betreffenden Farbe zu tragen, was auch das Richard-Koch-Institut empfehlen würde.

Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit, als Lügen.

Untertitel: Wie blöde ist Fernsehen denn eigentlich?

Heute habe ich mich hinreißen lassen, mal wieder Tagesschau und das Extra danach zu sehen. Ich glaube es einfach nicht, was ich da hörte. Die Zahlen der Kranken und Neuansteckungen gehen als weiter nach unten, sind so tief wie noch nie, aber was macht das Fernsehen daraus?

– zweite Infektionswelle

– Abstand halten bis der Impfstoff kommt (in einem Jahr)

Wer um Gottes Willen ist denn für diese Reportagen verantwortlich? Gibt es vielleicht eine Pharmalobby, die unbedingt einen Impfstoff verkaufen will, so wie mit der Schweinegrippe, der dann auf den Müll geschmissen wurde, weil sie nicht kam wie vorher schwarz an die Wand gemalt? Die Pharmalobby hatte dabei fettes Geld verdient.

Nein, Erfolgsnachrichten interessieren nicht. Nachdem weder das vorausgesagte Massensterben noch der Bettennotstand eintrat, müssen wir wohl weitere Monate warten, bis auch dem Letzten klar ist, dass es keine zweite Welle geben wird. Und was kommt dann? Was denkt man sich dann noch aus?

Was passiert hier in und mit Deutschland gerade?

Wachet auf! Es gibt immer Gewinner einer Krise; du, mein lieber Leser, gehörst bestimmt nicht dazu.

Lichtenberg sagte: „Vom Wahrsagen lässt es sich wohl gut leben in dieser Welt, aber nicht vom Wahrheit sagen“.

Nietzsche: „Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit, als Lügen.“

#IchGehDannMalWeg

PS: Eigentlich wollte ich keine Statistik mehr raus bringen, die letzte sagte ja alles. Bei dem – entschuldige – Schwachsinn in der ARD überlege ich es mir vielleicht noch mal anders.

Tests in Österreich … Und Deutschland?

Was Deutschland nicht kann, und laut Robert-Koch-Institut von diesem heutigen Morgen für Deutschland frühestens im Sommer zur Verfügung steht, hat Österreich zumindest im Ansatz schon erledigt: wie viel Infizierte gibt es eigentlich und wie viele sind bereits immun?

Österreich hat sehr früh sehr viel getestet. Zumindest die erste Frage wurde somit mit einer hohen Wahrscheinlichkeit beantwortet, so heute morgen Prof. Heinz Faßmann, Wissenschaftsminister Österreich: dreimal so viele als offiziell getestete. Die sind natürlich der Kategorie „gesund“ zuzuordnen, was Prozentsätze von Erkrankten, schwer Erkrankten und Toten weiter nach unten wandern lässt.

Als nächstes will man testen, wie viel Menschen bereits immun sind.

Davon abgesehen, stellt sich mir immer noch die Frage, inwieweit Corona gefährlicher ist, als die Grippewelle 2018/2019 mit geschätzten 25.000 Toten in Deutschland, die auf irgendeiner Weise der Grippewelle zugeordnet wurden. Das soll heißen, die Grippewelle hat nicht 25.000 Menschen getötet, sondern war daran beteiligt.

Doch während alle Zahlen nach unten gehen, schwörte uns an diesem Morgen im ARD/ZDF Morgenmagazin der Gesundheitsexperte Karl Lauterbach auf weitere schwere Zeiten ein.

Das Robert-Koch-Institut will Antikörpertest erst Mitte Mai starten und Ergebnisse frühestens im Juni zur Verfügung haben. Hinzu kommt, dass man erst ab 18 Jahre testen will. Ein repräsentativer Test über die ganze Bevölkerungsgruppe sieht sicherlich anders aus. Die Kritik hat auch das Robert-Koch-Institut mittlerweile erreicht und ist am Überdenken. „Gut Ding will Weile haben“, so das Kreto von Prof. Dr. Lars Schade (Vizepräsident RKI). „Deutschland brauche sicherlich etwas länger in der Vorbereitungszeit.“ „Der Mai wäre dafür die beste Zeit.“

Das sieht Prof. Gerd Bosbach, Statistiker, ganz anders: „Die Chance hat man vertan, mit kleinen Stichproben, z. B. alle zwei Wochen, einen Überblick zu bekommen.“ „Die Argumente, dass das im Mai erst kommen soll, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.“ „Natürlich muss man in einer repräsentativen Studie auch Kinder und Jugendliche mit einbeziehen, um Rückschlüsse auf Kindergärten, Schulen und die Ansteckungsgefahr von Kindern auf Eltern zu analysieren.“

Gesundheitsexperte Karl Lauterbach sieht das Vorgehen des Robert-Koch-Instituts als richtig an, kritisiert aber auch, dass Kinder und Jugendliche nicht mit getestet werden sollen. Und natürlich seien wir ganz am Anfang der Pandemie. Nur das Horror-Szenario, bemerkte die Moderatorin im ARD/ZDF Morgenmagazin, blieb ja bis jetzt aus.

Karl Lauterbach geht übrigens davon aus, dass Stand heute 1% bis 2% der Bevölkerung infiziert seien, bzw. infiziert waren. Das wären also 0,6 bis 1,2 Millionen Menschen in Deutschland (Ich glaube, dass es viel mehr Menschen sind). Er ist dafür, dass weiterhin strenge Maßnahmen durchgesetzt und keine Lockerung durchgeführt werden sollen. Anderen Aussagen zur folge könnten es auch 15% sein.

Bezüglich Maskenpflicht sagte das ARD/ZDF Morgenmagazin: „Alles, was als Maske genutzt werden kann, ist genehmigt, Wirkungsgrad zweitrangig.“

Währenddessen befürchten die Kleinbrauereien, von den Großen geschluckt zu werden, einige sind bereits bankrott. Kleinen Familienhotels geht es ähnlich. Künstler klagen auch an, da sie kein Einkommen haben. Einige Bürger befürchten, die Miete oder das Darlehen nicht zurückzahlen zu können. Menschen befürchten, arbeitslos zu werden. Dadurch entsteht eine weitere Umschichtung von Kapital und Werten von unten nach oben. Währenddessen hält Prof. Jörg Roche, Wirtschaftswissenschaftler der European School of Management, eine Erhöhung des Kurzarbeitergeldes nicht für sinnvoll. Die Alternative sei, so meint er und zeigt dabei auf die USA, der Verlust unserer Arbeitsplätze. Ich meine, jeder weiß eigentlich, dass die USA keinerlei Arbeitnehmerrechte hat. Wieso er dann Deutschland mit den USA vergleicht, bleibt mir ein Rätsel.

Still und heimlich sagt dabei unsere Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer den USA den Kauf von 45 amerikanischen F18-Kampfjets zu, die auch in der Lage sein sollen, die Atombomben, die die USA immer noch in Deutschland lagert, tragen zu können. Für Trump wäre das ein sehr großer Erfolg, genauso für die sehr angeschlagene Boeing. Ich klage an, das vollkommen unqualifizierte Menschen in hohe Minister- und andere Positionen gesetzt werden. Das gilt nicht nur für Kramp-Karrenbauer. Wie Kramp-Karrenbauer ohne Abstimmung und in der jetzigen Zeit Trump unterstützen kann, bleibt vielen ein Rätsel. Sollte keine Absicht dahinter stecken, kann das wohl nur die Inkompetenz gewesen sein.

Und während Deutsche weiterhin auf den Corona-Tod warten, der partout nicht kommen will, drohen 265 Millionen Menschen dieses Jahr der Hungertod: „Und 265 Millionen Menschen werden voraussichtlich dieses Jahr nicht genug zu essen haben“, so David Beasley, Direktor Welternährungsprogramm.

#IhrBleibtSchönZuhaus
#IchGehDannMalRaus

Vielleicht die letzte Statistik (Mitte April) und ein Resümee

(16.04.2020) Heute morgen sah ich mal wieder kurz das ARD/ZDF-Morgenmagazin und hatte den Verdacht, dass Einige immer noch nicht verstanden haben, dass alles vorbei ist. Es wird von Impfstoffen gesprochen, die genauso spät kommen werden, wie eine App (es sei denn, man will uns dauerhaft kontrollieren – aber wer glaubt schon daran?). Wer meinen Blog und darin die Statistiken fleißig verfolgte, wusste bereits vor zwei Wochen, wo wir heute stehen werden (siehe alle Statistiken und dann nach unten blättern, weil als erstes dieser Artikel erscheint). Nur das Robert-Koch-Institut sah sich nicht in der Lage, vorausschauend Informationen zu ermitteln, was jeder, der ein wenig rechnen kann, aber durchaus tun kann. Denn Epidemien folgen mathematischen Gesetzen. Das war immer so, das wird auch immer so bleiben.

Nachdem die Hauptnachrichten von ARD und ZDF vor etwa einer Woche keine neuen panischen Zahlen mehr vermitteln konnte, auch wenn sie weiter an der Zahl der „Neuinfizierten“ hängen, was vollkommener Quatsch ist, ist man mal kurz in die USA gewechselt, lies sich doch hier journalistisch reißerisch die Angst weiter schüren. Als auch der Letzte verstanden hatte, dass es keine Massengräber gibt und auch die USA-Zahlen mathematischen Gesetzgegebenheiten folgen, die USA aber nun mal 330.000.000 Einwohner hat und ein verheerendes Gesundheitssystem, lies man auch davon wieder ab. Nur die unter uns, die den Unsinn in Facebook weiter verfolgen und glauben, die warten weiterhin auf das Massensterben. Doch auch die Hassprediger haben in Facebook nachgelassen. Andersdenkende, die sehr früh darstellten, dass das alles nicht so kommen wird, wie dargestellt, werden nicht mehr massiv angegriffen. Auch hier scheint es eine Erleuchtung gegeben zu haben, wenn auch spät.

Interessant dabei ist, dass die Angst und damit die (Regierungs-) Gläubigkeit durch alle sozialen Strukturen geht. Egal, ob links, rechts, arm, reich, Hauptschulabschluss, Studierter, anfänglich fanden 95% unserer Bevölkerung die Maßnahmen der Einschränkung korrekt und einige waren für ein hartes Vorgehen gegen die „Verweigerer“. Traurig, aber wahr, was Angst aus den Menschen macht.

Kommen wir zu den Statistiken.

Steigerungsraten der „Infizierten“

Wie schon mehrmals erläutert, ist die Anzahl der (Neu-) Infizierten zu listen unsinnig, denn davon sind die meisten schon längst immun. Die daraus resultierende Steigerungsrate der „Neuinfizierten“ ist aussagekräftiger, zeigt sie doch, wie viele Neuansteckungen es gibt, was natürlich wiederum wichtig ist für die Zahl der Akutfälle und damit Krankenbettbelegungen.

Die Zahl geht seit Wochen nach unten. Deswegen war auch schon früh, nämlich Ende März, klar, dass wir keinen Bettennotstand bekommen werden (Stand 15.04.2020 gab es 4.288 Akutfälle, gegenüber 4.895 am 04.04.2020). Die Hysterie über „wem schalte ich das Atemgerät ab, weil ich es für einen Jüngeren brauche“, ist also genauso unbegründet, wie die Angst vor dem Massensterben. Nicht nur ich habe das frühzeitig (im März) berechnet, dass wir mit großer Wahrscheinlichkeit nie dort hin kommen werden, erntete dafür aber viel Hass im Netz. Na ja, wenigsten hat man mich noch nicht in die Klapse gesperrt.

Aktive bekannt Kranke

Wie bereits oft hier im Blog dargestellt, geht die Zahl der bekannten Kranken nach unten. Alles unter 0% bedeutet, die Zahl der Kranken nimmt ab. Dass sie abnimmt, konnte man schon vor Wochen (im März) bei mir aus der gelben Kurve lesen. Mathematiker verlängern dann die Kurve und konnten so vorhersagen, wann der Zenit übersprungen ist; das Robert-Koch-Institut sah sich dazu nicht in der Lage.

Am 05.04.2020 sagte ich bereits in meinem Artikel hier voraus, wie es weiter gehen wird. Ich sagte, dass in 5 Tagen der Zenit übersprungen sei; es dauerte nur 3 Tage; ich hatte also Unrecht, oder war zu vorsichtig mit meinen Berechnungen (siehe Statistik vom 09.04.2020).

Verteilung Verstorbene

Auch schon öfters dargestellt habe ich die Verteilung der Verstorbenen (etwa 2.740 täglich), die den „gefühlten Verstorbenen“ gegenübersteht (siehe meinen Artikel Reale und gefühlte Verstorbene). Der Corona-Anteil ist nun im April deutlicher zu sehen, als in den Vormonaten. Aber auch diese Zahl ist mir Vorsicht zu genießen und entspricht nicht der realen Gegebenheit, denn die meisten Corona-Verstorbenen wären anderes verstorben, weil bereits schwer krank. Auch zeigt eine Statistik von Todesraten in der EU Mitte April keine erhöhte Sterblichkeit für Deutschland.

Verhältnis Bevölkerung zu Corona

Das Verhältnis der Corona-Kranken und Corona-Verstorbenen zu der deutschen Gesamtbevölkerung ist weiterhin so unvorteilhaft für die Corona-Anhänger, die Massensterben voraus gesagt haben, dass sie graphisch nicht darstellbar ist. Deswegen folgen hier auch noch die absoluten Zahlen:

Datum15.04.20
Bevölkerung83.000.000
Corona-Verstorbene3.804
Corona-Akutkranke4.288

Was ich gelernt habe

Ich habe in den letzten Wochen gelernt, dass man mit Vernunft nicht weiter kommt. Einer Herden-Massen-Panik, unterstützt von Politik und Medien, ist nichts entgegen zu setzen. Dabei gab und gibt es durchaus kritische Stimmen, selbst in den Medien, aber die schien kaum einer gesehen bzw. gelesen zu haben und wenn, seien das alles Spinner, die man am besten gleich wegsperren solle.

Ich habe in den letzten Wochen gelernt, wie sogar Freunde von mir in Facebook komplett ausrasten, massiv Hass von sich geben, denunzieren, beleidigen und wie man Freundschaften gekündigt bekommt.

Ich habe gelernt, dass politisch meist weit links motivierte Menschen, die normalerweise gegen „Polizeistaat“ (nur zur Anmerkung: Ich sehe zurzeit, selbst in der Corona-Krise, keinen Polizeistaat in Deutschland), etc. sind, plötzlich nach genau dieser, der Polizei, der Macht des Staates, laut rufen, um „Verweigerer“, so wie sie genannt werden, die ein wenig laut nachdenken, mit allen Mitteln zu bekämpfen.

Ich habe gelernt, dass eine Bevölkerung ganz leicht zu manipulieren ist und eine Demokratie, selbst bei uns in Deutschland, auf sehr wackeligen Füßen steht (von Polen, Tschechien, Ungarn, selbst Großbritannien und USA ganz zu schweigen). Ich habe auch gelernt, dass es für eine Minderheit von uns, die für die Demokratie und die Freiheit Einzelner kämpft, es sehr schwer wird und man aufpassen muss, dass ein Durchgedrehter nicht handgreiflich wird.

Ich habe gelernt, dass es keine saubere journalistische Reflektion mehr gibt (siehe Kapitel Kritischer Journalismus – gibt’s es den noch?)

Im Grunde genommen bin ich einfach nur sehr enttäuscht.

Ich ziehe in Erwägung, mich von Facebook zu trennen. Denn den Unsinn dort, nicht nur in der Corona-Krise, will ich mir eigentlich nicht mehr länger antun.

In dem Sinne, genießen wir das Wetter, freuen wir uns auf die Biergärten, und ich hoffe, ihr seid nicht betroffen, weder von Corona, noch von Insolvenz und/oder Arbeitslosigkeit. Wenn doch Letzteres, nicht Corona macht arbeitslos, wie immer gerne behauptet wird, nein, es war die Politik, die 95% der Bevölkerung, auch die, die nun durch Arbeitslosigkeit oder Insolvenz betroffen werden oder sind, zugestimmt haben; sozusagen die Zustimmung zum eigenen Freiheitsverlust und zur eigenen Arbeitslosigkeit. Vielleicht ändert sich das alles bei der nächsten Grippewelle, nach Schweinepest, Vogelgrippe und Corona, mit den gleichen verordneten Maßnahmen, wenn wir gelernt haben, unsere panische Angst zu besiegen und Nachrichten selbst zu recherchieren und kritisch zu betrachten, anstatt diese nur zu konsumieren.

Und die, die glauben werden, denn es wird bald so vermarktet werden, wir haben dass alles, dass es so glimpflich für uns war, nur dem harten Durchgreifen des Staates, unseren Führern, denen wir willenlos folgen, zu verdanken, denen habe ich und will ich auch nichts mehr entgegensetzten …

Offenhalten werde ich mir noch, ob ich die Hass- und Angst-Kommentare mal veröffentliche. Ich denke, Hass gehört nichts ins Netz, jeder, der Hass verbreitet, sei es gegen Ausländer, Asylanten, Schwache, religiöse Minderheiten, sonstige Minderheiten, Hautfarben, Andersdenkende oder wen auch immer, sollte schärfstens gemaßregelt und mit seinen eigenen Äußerungen konfrontiert werden; vielleicht nützt es was.

Ach ja, und vielleicht bekommen wir mal schnellstens wieder den Kopf frei für die wirklich schlimmen Dinge, die zurzeit in der Welt geschehen, wie z. B. das Flüchtlingsdrama in Griechenland.


#DuBleibstSchönZuhaus
#IchGehDannMalRaus

PS: Wer am 22.03.2020 in DAX investiert hätte, hat heute, ca. 3 Wochen später, fast 15% Gewinn gemacht … in nur 3 Wochen! Das nenne ich Rendite mit Corona. Über ein Jahr können das spielend 50% werden.
Wie viel bekommst du nochmal für deine paar Kröten auf deinem Sparkonto? 0,1%? Nee, oder? Die Gewinner der Krise bekommen also 500 Mal mehr als Du?

Tja, wie auch oft berichtet, es gibt durchaus Gewinner in der Krise …. nicht nur Großanleger, auch konservative politische Parteien. Ein Schelm sei der, der sich etwas Böses dabei denkt ….

Wer nichts weiß, kann nur glauben.

Zunächst“ – „bis auf Weiteres“ – „mindestens bis zum Ende der Osterferien“

„Wie lange kann und darf man die Wirtschaft ausbremsen, um die Gesundheit der Bevölkerung zu schützen? Körperlich gesunde Menschen in einem wirtschaftlich ruinierten Staat werden über kurz oder lang auch in existenzielle Probleme geraten.“

https://www.deutschlandfunk.de/covid-19-wie-und-wann-endet-die-kontaktsperre-wegen-des.1939.de.html?drn:news_id=1120189

Kritischer Journalismus – gibt’s den noch?

„Medienjournalisten kritisieren allerdings eine zunehmende Gleichförmigkeit der Berichte und Interviews in den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendungen. Im Deutschlandfunk Kultur etwa forderte die Medienjournalistin Vera Linß, im Zusammenhang mit der Bekämpfung des Coronavirus die Themen Überwachung und Datenschutz stärker in den Fokus zu nehmen. Viele Journalisten schienen sich derzeit dazu verpflichtet zu fühlen, die Krisenstrategie der Bundesregierung weitgehend kritiklos zu transportieren.“

https://www.deutschlandfunk.de/covid-19-medien-und-die-corona-pandemie-wie-gut-ist-der.1939.de.html?drn:news_id=1120262

Zwangseinweisung in Psychiatrien oder Fakes?

Ganz undurchsichtig wird heutzutage, ob der Staatsschutz Regierungskritiker in die Psychiatrie sperrt, oder nicht.

Auf der Homepage der Rechtsanwältin Beate Bahner, die versucht hat, mittels Eilantrag die demokratischen Verhältnisse in Deutschland wieder herzustellen, steht, dass sie am 12.04. in die Psychiatrie zwangseingeliefert worden wäre.

Aus der Schweiz hört man, dass der coronakritische Kardiologe Dr. Thomas Binder zwangseingeliefert worden wäre.

Inwieweit die Meldung der Realität entsprechen, ist schwer zu ermitteln. Das aber schon Kritiker in Deutschland für Jahre in der Psychiatrie eingesperrt wurden, nämlich in Bayern, wissen wir ja vom Fall Gustl Mollath, der Schwarzgeld-Affären in Bayern aufdecken wollte, dafür in die Psychiatrie eingesperrt wurde und den erst das Bundesverfassungsgericht nach vielen Jahren raus holte und der hohe Schadensersatz von Bayern nach einem Prozess 2018 erhielt. In diesem Fall gab es eine Verstrickung von bayrischer Justiz und Politik. Es soll also keiner erzählen, dass es das in Deutschland nicht gäbe.

Realität ist auch, dass die SPD-Gesundheitsministerin aus Sachsen 22 Betten in vier Psychiatrien per Erlass freistellte, um Verweigerer dort zwangsunterzubringen.

#IchGehDannMalWeg

UPDATE Beate Bahner 15.04.2020

Der Website von Rechtsanwältin Beate Bahner ist heute zu entnehmen, dass sie gestern aus der Psychiatrie entlassen wurde, damit ihr möglich ist, heute am 15.04.2020 ihren Termin im Polizeipräsidium in Heidelberg wahrzunehmen. Ob sie danach frei ist oder in die Psychiatrie zurück geht, steht nicht in dem Artikel.

Die Staatsanwaltschaft Heidelberg ermittelt gegen Beate Bahner wegen des Vorwurfs „öffentliche Aufforderung zu Straftaten“ nach einem Versuch, ein Eilverfahren bei der Bundesgerichtshof gegen den Shutdown zu erwirken. In dem Antrag rief sie u.a. zu einer Demonstration auf, weil der Shutdown gesetzeswidrig sei.

Quelle:
http://www.beatebahner.de/index.html

UPDATE „Selbstmord“ Hessischer Finanzminister 15.04.2020

Hessens Finanzminister Schäfer wurde an der ICE Strecke im Rheingau bei Hochheim Ende März tot aufgefunden. Aufgrund der Verletzungen benötigten die Polizei Wiesbaden und die Staatsanwaltschaft Westhessen einige Zeit, um die Identität des Mannes festzustellen. Dann stand fest: Der Tote war der einstige Hoffnungsträger der hessischen CDU.

„Aufgrund der Gesamtumstände, der umfangreichen Tatortarbeit, der Befragung zahlreicher Zeugen, der Auffindesituation vor Ort sowie technischer und kriminalwissenschaftlicher Auswertungen und Untersuchungen, ist von einem Freitod von Herrn Dr. Schäfer auszugehen“, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstagabend in einer gemeinsamen Erklärung mit.

Weitere Informationen, warum „Hessens Hoffnungsträger“ als designierter Nachfolger von Ministerpräsident Volker Bouffier Suizid begannen haben sollte, sind nicht zu finden.

Quellen:
https://taz.de/Hessens-Finanzminister-Schaefer/!5675028/
https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/dr-thomas-schaefer-54-finanzminister-sprach-von-aussichtslosigkeit-69700020.bild.html