Kein Krankengeld/Lohnfortzahlung für Raucher und Übergewichtige

Satire

(24.09.2021) Wie aus nichtbekannten Kreisen hervorgeht, will die Ministerkonferenz beschließen, dass Raucher und Übergewichtige kein Krankengeld mehr im Falle einer Krankheit bekommen, die auf Rauchen oder Übergewicht zurück zu führen sei. Den Arbeitgebern sei frei gestellt, ebenfalls die Zahlung im Krankheitsfall zu stoppen.

„Raucher können aufhören zu rauchen, Übergewichtige müssen weniger fressen“, war zu hören und dass die Gemeinschaft der Versicherten nicht mehr für diese Personengruppen aufkommen will, die das System stark belasten. „Das sei den Bürgern nicht mehr zu vermitteln“, war zu hören.

Krankenkassen- und Arbeitgeberverbände und den Arbeitgebern nahe stehende Politiker aus allen Parteien begrüßen diesen Schritt. Ärzteverbände und die Vertretung der großen Krankenhäuserbetreiber allerdings sehen diesen Beschluss als kritisch an, da z. B. die Betten nicht mehr voll besetzt werden könnten und somit große Umsatzeinbußen zu befürchten seien. Sie schlugen vor, eine ähnliche Vorgehensweise anzustreben, wie mit der Corona-Politik, wo fast alle Menschen überzeugt wurden, sich impfen zu lassen.

Solch eine Vorgehensweise könne man sich durchaus für Raucher und Übergewichtige vorstellen, wie auch noch für andere Laster der Gesellschaft. Der Pharmaindustrie nahe stehende Politiker begrüßten diese Vorgehensweise und bekundeten ihre Unterstützung.

Einen Einwand der Linken, dass nur der demokratisch gewählte Bundestag solche Gesetze erlassen könne, trat Spahn entgegen: „Die Corona-Pandemie habe eindrucksvoll gezeigt, dass auch ohne parlamentarische Zustimmung ein Durchregieren mit Sonderbefugnissen zum Wohle der Bevölkerung möglich sei. Man könne sich jeder Zeit vorstellen, dass diese Sonderbefugnisse auch weiterhin und für andere Lebens- und Gesundheitsbereiche zum Wohle der Allgemeinheit aufrecht erhalten werden“.

Österreich und Italien erheben Arbeitsverbot

(17.09.2021) In Italien wird es im Oktober umgesetzt, Österreich macht es ähnlich: Nicht-Geimpfte, Nicht-Genesene und Nicht-Getestete verlieren ihre Arbeit. In Italien wird man zusätzlich die Menschen mit hohen Strafen bestrafen, wenn sie sich nicht impfen lassen, in Österreich wird man das Arbeitslosengeld nach Verlust der Arbeit streichen. Die Grünen in Baden-Württemberg setzen ähnliche Maßnahmen durch, der grüne Ministerpräsident will die Impfpflicht. Andere deutsche Politiker wollen es ebenso, Lobbyisten und deren Verbände sowieso.

Wer immer noch meint, dass das noch etwas mit Freiheit und Demokratie zu tun hat, hat beide Augen ganz fest verschlossen.

Wie wird es mit den betroffenen gesunden Menschen weiter gehen? Durch den Verlust der Arbeit und des Geldes werde ganz Familien in den Ruin getrieben, inkl. Kinder. Wohnungen werden kaum mehr bezahlt werden können, sie werden damit aus ihren Wohnungen auf die Straße getrieben.

Was kann noch kommen? Pflicht-Kennzeichnung von Nicht-Geimpften. Enteignung von Nicht-Geimpften. Gewalt gegen Nicht-Geimpfte.

Grüne sind Vorreiter in Diskriminierung und Ausgrenzung

(16.09.2021) Landesgesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne Baden-Württemberg) hat beschlossen, dass es ab 15.09.2021 keinen Lohnersatz gibt, wenn man in staatlich verordneter Quarantäne ist. Bis zu diesem Datum hätte sich ja jeder impfen lassen können.

Faschismus steckt hinter allen Farben.

Bin mal gespannt, was die Gerichte sagen.

Quelle: https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/corona-quarantaene-keine-entschaedigung-bei-verdienstausfall-fuer-ungeimpfte-100.html

Ich darf nicht mehr ins Fitnessstudio

(16.09.2021) Ich kann nicht mehr ins Fitnessstudio. Ich darf nicht mehr rein. Obwohl ich kerngesund bin, meinen unsere Corona-Politker, ich sei ansteckend, eine Gefahr für die Allgemeinheit und zwingen ihre Meinung meinem Fitnessstudio auf, obwohl die das nicht wollen. Doch Höchststrafen bis zu 25.000€ lassen meinem Fitnessstudio keine andere Wahl.

Mit Restaurants wird es nicht anders sein. Vielleicht darf ich bald auch keine öffentlichen Verkehrsmittel mehr nutzen. Vielleicht darf ich bald auch nicht mehr Einkaufen gehen, nicht zum Arzt, keine Behördengänge, nicht mehr arbeiten … Was passiert dann mit meiner Familie, mit meinen Kindern?

Elektrogerät nach 2 Jahren kaputt – was hat das mit Gesundheit zu tun?

(16.09.2021) Sicherlich hat die Eine oder der Andere schon mal das Gefühl gehabt, dass ein Elektrogerät genau nach den zwei Jahren Garantiezeit kaputt ging, sei es ein Kleingerät oder der teure Fernsehapparat. Und sicherlich hat der Eine oder die Andere auch schon mal davon gehört, dass dies von der Wirtschaft durchaus gewünscht ist, damit neue Geräte verkauft werden.

Die Industrie verdient viel Geld damit, dass es keine Geräte gibt, die ewig halten.

Warum gibt es kein Mittel gegen Krebs, hat sich sicherlich schon mal die Eine oder der Andere gefragt?

Mit Krebspatienten wird sehr viel Geld verdient; dahinter steht eine riesige Pharmaindustrie und Krankenhauskonzerne. Würde es ein Mittel geben, versiege diese Geldquelle.

Aber, es gibt einen Ausweg für die Pharmaindustrie: Die Impfung!

Durch die Corona-Politik weiß man, was möglich ist. Ich bin mir ganz sicher, dass bald ein Krebs-Impfstoff auf den Markt kommt, der dann durch die Bevölkerung verimpft wird, denn es könnte ja uns alle treffen.

Und die, die sich nicht geimpft haben lassen, sollen dann gefälligst ihre Behandlung selbst zahlen.

Diskriminierung und Ausgrenzung gehen weiter

(16.09.2021) Heute morgen durften wir es wieder im Hessischen Rundfunk hören: Die Nichtgeimpften kriminalisieren sich. Das klingt für mich, als hätte ich das mal in der Geschichtsstunde in der Schule gehört, über eine Zeit, die wir in Deutschland und Europa nicht wieder haben wollen. Die, die man diskriminiert, ausgrenzt und letztendlich verfolgt seien die Kriminellen, die Terroristen, die Schmarotzer, die Schädlinge, gegen die man hart vorgehen muss.

SPD, CDU/CSU und vor allem – man glaube es nicht – die Grünen sind sich einig: Die Nichtgeimpften müssen diskriminiert werden. Sie drücken es zwar anders aus, es ist aber genau das.

Die Nichtgeimpften würden die Geimpften anstecken. Ja, warum hat man sich dann impfen lassen, wenn es nichts bringt? Es geht nicht um Kranke und Nichtkranke, es ginge um Bevölkerungsgruppen, die anderen Bevölkerungsgruppen schaden würden. Und diese andere Bevölkerungsgruppe wird durch die öffentlich-rechtlichen Medien aufgehetzt.

Dass das kompletter Unsinn ist, merken viele Mitmenschen nicht mehr. Hier und da hört man bereits, dass auch noch ganz andere Bevölkerungsgruppen, die nach Deutschland kommen, Krankheiten einschleppen würden und auch diese über den Gesundheitsterrorismus ausgegrenzt werden müssten. Hier kommen ganz neue Möglichkeiten für Ausgrenzung und Diskriminierung ins Spiel. Morgen sind es vielleicht die Konfessionslosen, übermorgen die Braunäugigen.

Unser Parlament, das wir als demokratische Legitimität gewählt haben, wählt sich freiwillig alle drei Monate ab und überlässt das Regieren einigen wenigen Machtmenschen, die ganz eigene Interessen haben und oft auch mit der Pharmaindustrie verbandelt sind. Weiß irgendjemand noch, dass unser Gesundheitsminister Spahn ein („ehemaliger“) Pharmalobbyist ist, der eine eigenen Lobbyfirma hatte?

Viele mögen es noch nicht sehen, aber wir unterscheiden uns ganz und gar nicht mehr von Ungarn und Polen.

Das wird ein schlimmes Ende nehmen, wenn wir mit diesem Unsinn nicht schnellstens aufhören.

Hausverbot für Politiker

Ein Beitrag von Nobert Häring
(Original: https://norberthaering.de/hausverbot-plakate/)

Hausverbot-Plakate zum Download

(14.09.2021) Viele Veranstalter, Gastwirte und andere Gastgeber sehen sich aufgrund von Gesetzen und Verordnungen direkt oder indirekt genötigt, die 2G- oder 3G-Regel anzuwenden und somit den Teil der Bevölkerung auszugrenzen, der eine bestimmte Impfung nicht hat, oder sich nicht täglich testen lassen kann oder will.

Falls Sie zu den Gastgebern gehören, die die 2G- oder 3G-Regel nur unter Protest anwenden und dies auch kundtun möchten, haben Sie hier die Möglichkeit, Aushänge herunterzuladen, mit denen Sie die Zutrittsbeschränkung auf diejenigen ausweiten, die diese ungastlichen Verhältnisse herbeigeführt haben.

Die Plakate können hier heruntergeladen werden: https://norberthaering.de/hausverbot-plakate/.

Wozu haben wir uns impfen lassen, wenn wir weiter Angst vor Nichtgeimpften haben sollen?

Ein Beitrag von Nobert Häring
(Original: https://norberthaering.de/news/soldiaritaetsaufruf/)

8. 09. 2021 | Wir Geimpften sind gegen schwere Verläufe einer Corona-Infektion sehr gut geschützt, wird uns versichert. Deshalb haben wir uns impfen lassen. Trotzdem denken sich die Politiker immer neue Arten der Ausgrenzung für nicht geimpfte Menschen aus, um diese von uns fern zu halten. Ich rufe alle Geimpften auf, dieses üble Spiel, das die Gesellschaft spaltet, nicht mitzumachen.

Weiter lesen: https://norberthaering.de/news/soldiaritaetsaufruf/

Untersuchung der Rohdaten

Wer meinen Blog liest, wird bereits über meine Berechnungen aus der Rubrik Statistik gelesen habe. Dort habe ich in mehreren Beiträgen gezeigt, wie man die Rohdaten vom Statistischen Bundesamt und vom Intensivbettenregister liest. Jeder, der das getan hat, um sich eine eigene Meinung zu bilden und nicht eine vorgefertigte konsumiert (und wenn man sie 50 Mal am Tag wiederholt, wird sie nicht richtiger), wird verstanden haben, dass diese Daten mit den Aussagen von Politik und Wirtschafts-Lobbyismus nicht viel zu tun haben.

Wer 90 Minuten Zeit opfern kann, um sich zu bilden, um auf ganz einfache Weise mal die andere Seite zu sehen (danach könnt ihr immer noch die Tagesschau-Meinung annehmen), also mal quer- und hinterdenkt, möchte ich dieses Video sehr zu Herzen legen. Es greift auf die gleichen Daten zurück, wie ich, stieg nur viel tiefer ein.

90 Minuten. Das sollte es wert sein.

Wollen wir das zulassen?

Wie faschistoide Strukturen entstehen, nebst Ausgrenzung und Hetze gegen andersdenkende Personengruppen, kann man im Zeitalter von Corona sehr gut beobachten.

Zuerst erfolgt medienwirksam das Schüren von Angst, dann die Stigmatisierung von Andersdenkenden, die Diskriminierung derer und die Spaltung der Gesellschaft. Die Angst wird in Wut transformiert und diese auf vermeintlich Schuldige fokussiert.

Populistische Politiker schaffen sich die gesetzliche Grundlage. Deren Sprachrohre (wie Lobbyistenverbände und Mitläufer) und andere Angstmacher verkaufen sie der Gesellschaft als unbedingt notwendige Maßnahme.

Massen der Bevölkerung laufen den Angstmachern hinterher. Soziale Medien, wie Facebook, sind voll mit Hass-Kommentaren gegen Nichtgeimpfte. Vermeintliche Spezialisten schreien heraus, wer die Schuld trägt und was zu tun sei. Dieser Mob ist der eigentliche Aufheizer der Stimmung, der willige Ausführer von Maßnahmen, erlassen durch Regierende und Machthaber und die eigentliche Gefährdung unsere Freiheit und Demokratie.

Noch fordert dieser Mob nur die Ausgrenzung der Nichtgeimpften aus dem gesellschaftlichen Leben. Die Kennzeichnung der Nichtgeimpften befürworten sie und diese wird bereits in Ansätzen durchgeführt. Hochrangige Politiker, nicht nur aus dem SPD- und CDU/CSU-Lager, denken medienwirksam nach, Nichtgeimpften den Zutritt zu Supermärkten zu verwehren. Pharmalobiisten, wie der sogenannte Vorsitzende des weltweiten Ärzteverbandes Montgomery, verkünden, Nichtgeimpften die öffentlichen Verkehrsmitteln verweigern zu wollen, um sie zum Impfen zu zwingen.

Wie weit werden wir gehen? Wird der aufgeheizte Mob morgen Fensterscheiben einschmeißen, Personen auf die Straße treiben und wir schauen alle zu?

Die Nachdenklichen werden niedergeschrien und in irgendeine Ecke gestellt, ob politisch oder krank. Sie verhalten sich dann, mit wenigen Ausnahmen, meistens still.

So kann man leicht nachvollziehen, wie Faschismus und Verfolgung entstehen, anhand einer politisch gewollten Krise. Gewinner sind immer die konservativen Machtmenschen mit vollkommen eigenen der Bevölkerung entgegen gesetzten Interessen und das Kapital, was beides oft zusammen gehört, wie uns die Geschichte lehrt. Verlierer sind letztendlich wir alle, auch der Mob, und natürlich auch die Mitläufer und die Schweigenden. Die Machthaber und das Kapital sind fast immer auch nach der Krise die Gewinner. Auch das lehrt uns die Geschichte.

Wollen wir das zulassen?

Lobbyist will über 80% aller Krankenhäuser schließen

(08.09.2021) Dem Verein „Gemeingut in BürgerInnenhand“, der u. a. gegen Krankenhausschließungen ist – und ich möchte jedem empfehlen, diesen Verein zu unterstützen – ist es gelungen, letzte Woche einen der zentralen Befürworter von Klinikschließungen, Professor Reinhard Busse, live vor laufender Kamera zu befragen.

Weiterlesen

Die wahren Covidioten – geleakte Verträge


In den Kaufverträgen hat Pfizer/Biontech die Risiken ihres Stoffs ausdrücklich als nicht bekannt dargestellt und jegliche Verantwortung von Langzeitschäden ausgeschlossen. Trotzdem sollen jetzt auch Kinder geimpft werden. Während in Deutschland von diesem Zustand in den regierungsnahen Medien nichts zu hören ist, wird er in der Schweiz ausgiebig diskutiert.

Von Oskar Lafontaine

https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/die-wahren-covidioten

Nein zum Impfzwang durch die Hintertür

Von Sarah Wagenknecht

(19.08.2021) Gebrochene Versprechen und Widersprüche ohne Ende: Die Coronapolitik der Regierung macht einfach keinen Sinn. Einen Impfzwang werde es nicht geben, versprachen Kanzlerin Merkel und Gesundheitsminister Spahn immer wieder. Doch wie freiwillig ist die Impfung noch, wenn Ungeimpfte demnächst für jede Teilnahme am öffentlichen Leben Coronatests, zumal ab Oktober auf eigene Kosten, vorlegen müssen? Wie sollen neue Hotspots entdeckt werden, wenn kostenfreie Testmöglichkeiten abgeschafft werden? Inzwischen ist außerdem klar, dass auch Geimpfte sich erneut mit dem Coronavirus infizieren und andere anstecken können, aktuelle Studien deuten darauf hin, dass Geimpfte sogar ebenso ansteckend sind wie Ungeimpfte. Wer sich gegen das Coronavirus impfen lässt, schützt also in erster Linie sich selbst vor schweren Krankheitsverläufen. Darüber sollte jede und jeder aufgeklärt werden und die Möglichkeit zur Impfung mit dem bevorzugten Impfstoff erhalten – nicht mehr und nicht weniger. Den Druck, der jetzt auf Ungeimpfte ausgeübt wird, finde ich jedenfalls unsäglich. Konsequenterweise müsste die Regierung dann auch das Rauchen oder das Trinken von Alkohol verbieten. Das wäre der Weg in eine Gesundheitsdiktatur, zu der wir hoffentlich nie werden.

Quelle: https://www.getrevue.co/profile/team-sahra/issues/aus-dem-desaster-in-afghanistan-lernen-kriegseinsatze-beenden-691761

Selbst bei 1000er-Inzidenz kein Lockdown nötig

(28.07.2021) Im Gespräch mit ntv.de erklärt der Direktor des Instituts für Tropenmedizin zudem, warum er von Tests für Reiserückkehrer nichts hält und der Curevac-Impfstoff zwar enttäuscht, aber vielleicht dennoch einen Beitrag zur weltweiten Pandemie-Bekämpfung leisten kann.

Zu dem Gespräch: https://www.n-tv.de/panorama/Selbst-bei-1000er-Inzidenz-kein-Lockdown-noetig-article22707247.html

„Grundrechte für alle“ – Wahlkampfstart der AFD

(10.07.2021) Kaum haben sich heute auf der Ministerkonferenz CDU, CSU, SPD und Grüne verständigt, den Druck auf Nicht-Geimpfte zu erhöhen, ist die Rechtsaußen-Partei dabei, die Enttäuschten einzufangen. So erzeugt die Mitte, anders sind die vier Partien nicht mehr zu nennen, den Extremen zu Stimmen. Stand gestern hatte CDU/CSU unter 26%, SPD und Grüne jeweils unter 18%. Stark zugelegt hat die FDP mit 12%, deren Vorsitzender sich schon immer gegen die Corona-Restriktionen stellte. Auch Aiwangers Freie Wähler, zurzeit noch mit der CSU in Bayern als Juniorpartner mitregierend, stellt sich gegen Söders Coronapolitik. Es wird noch spannend werden, sollten die Freien Wähler die 5%-Hürde schaffen. Die Grünen, die ihre Changse verpasst haben, weil sie Teil der Mitte geworden sind und viele ehemalige Wähler verlieren, werden jetzt schon nicht mehr zum Zuge kommen, da es rechnerisch eine CDU/CSU/SPD/FDP-Mehrheit geben wird, aber noch weniger, falls es die Freien Wähler schaffen sollten, die auch durchaus in der Lage sind, in Bayern die Mehrheit der CSU abzunehmen.

So haben sich alle großen Parteien bereits ihre Gräber gegraben. Wen juckt’s, denn viele der „großen“, die Wirtschaftsinteressen vertretenden Politiker werden sich in gut bezahlte Jobs in der Industrie wieder finden. Schröder, Koch und andere haben es vorgemacht.

Und Die Linken? Obwohl sie sich für die Belange der Schwachen in unserer Gesellschaft einsetzen wie keine andere Partei, kommen sie nicht aus ihrem 7%-Loch.

https://www.sueddeutsche.de/politik/grundrechte-fuer-alle-wahlkampfstart-der-afd-1.5377723

Die Hetze hat begonnen

Von staatlicher Übermacht mit faschistoiden Methoden

(10.08.2021) Heute morgen durften wir wieder Hetzrufe eines konservativen Politikers in einem öffentlich-rechtlichen Radiosender hören. Die Ungeimpften seien an allem Schuld. Man müsse jetzt gegen die Verweigerer vorgehen.

Wo soll das enden, frage ich mich? Sind wir wieder so weit und niemand will es (danach) bemerkt haben? Wird die eine Hälfte der Bevölkerung, von den Rattenfängern angetrieben, gegen die andere vorgehen? Werden wir Häuser und Wohnungen markieren, anzünden? Werden wir Menschen, die anders sind, einsperren? Wie weit werden wir, die Bürger dieses Landes, du und ich, gehen, weil ja laut Rattenfänger die eine Hälfte der Gesellschaft für das Leid der anderen Hälfte verantwortlich ist? Wann werden die ersten Fenster eingeschlagen, Andersdenkende auf die Straße getrieben?

Krisen und eine Spaltung der Gesellschaft hilft nur den Konservativen, die meist die (finanziell) Mächtigen sind und es bleiben wollen. Andere Ansichten, als die der Mächtigen, werden über die staatlichen Medien nicht ausgegeben. Menschen werden ausgegrenzt, niedergemacht, und sollen bald schon nicht mehr am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Es geht soweit, dass auch Kündigungen ausgesprochen werden, die Andersdenkenden kein Geld mehr bekommen sollen (auch kein Hartz 4 – ja, das alles kann man in den Öffentlich-Rechtlichen hören). Von einem Widerstand der Vernünftigen und Gemäßigten ist kaum etwas zu hören, in den Öffentlich-Rechtlichen und den Mainstream-Medien schon gar nicht.

Wir fahren auf dem Schnellweg in totalitäre staatliche Strukturen, faschistoid bestimmt. Oft führt das zu Kriegen; das lehrt uns die Geschichte. Das geschieht alles unter den Augen und mit Unterstützung der Parteien (CDU/CSU, SPD, Grüne), auch aus Teilen der Bevölkerung heraus; meist sind es die, die schon immer lautstark waren. Große Teile der Bevölkerung, die mit den faschistoiden Methoden nicht einverstanden sind, getrauen sich aber nichts mehr zu sagen, weil sie niedergebrüllt werden, verstummen und werden damit Mittäter, ungewollt.

Die teilweise panische Angst vor einem Virus und dem (unausweichlichen) Tod lässt große Teile unserer Gesellschaft erblinden und verstummen und stärkt damit die aufkommenden totalitären faschistoiden Methoden, in ganz Europa (und der Welt). Das wird ein schlimmes Ende nehmen, für alle von uns. Armes Deutschland.

Ein Jahr, das die Welt verändert hat

(09.08.2021) Wahrscheinlich hat kein Ereignis die Welt gleichermaßen erschüttert, wie es der unsichtbare Feind seit dem Jahr 2020 tut. Ein Virus, der die Gesellschaft in einen Schockzustand versetzt hat. Der größere Teil der Menschen hat Angst vor dem unsichtbaren Tod, der andere Teil der Gesellschaft spürt die Angst, dass demokratischen Grundregeln außer Kraft gesetzt werden.

Weiterlesen

Zahl der Hochbetagten im Jahr 2020 auf Höchststand

100 Jahre und älter

Im Jahr 2020 waren in Deutschland 20.465 Menschen 100 Jahre alt und älter. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das 3.523 mehr Hochbetagte als im Jahr 2019. Noch nie während der letzten zehn Jahre gehörten so viele Menschen zur Altersgruppe 100 plus.

https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Bevoelkerungsstand/_inhalt.html

Einheizen

Florida hat eine Verfügung erlassen, die es jedem Unternehmen und jeder staatlichen Einrichtung untersagt, einen Impfnachweis zu verlangen. Texas will dem Beispiel folgen. Die Kanadische Provinz Alberta beendet die Pandemie, hebt alle Corona Maßnahmen auf und behandelt Corona nur noch wie eine Grippe. In Israel sind große Teile der Neuerkrankten vollständig Geimpfte. Pfizer erhöht die Preise für den Impfstoff. In Deutschland müssen bereits abgelaufene Impfstoffe entsorgt werden. Auf Facebook zeigen viele Menschen stolz ihren Impfpass. Gespaltener kann diese Gesellschaft nicht mehr werden. Doch, kann sie, durch politische Einheizer, die neue Feindbilder brauchen.

„Lassen Sie sich nicht einschüchtern, Sie haben Recht“

Eine kanadische Gruppe von Wissenschaftlern spricht den Ungeimpften weltweit in einem offenem Brief Mut zu. Sie hätten Recht mit ihren Forderungen und sollten sich nicht einschüchtern lassen. Wohltuend in Zeiten, in denen Ungeimpfte massiven Anfeindungen und Ausgrenzungen ausgesetzt sind.

https://tkp.at/2021/08/05/lassen-sie-sich-nicht-einschuechtern-sie-haben-recht-wissenschaftler-mit-offenem-brief-an-ungeimpfte/

Corona-Impfung: Pathologe fordert mehr Obduktionen von Geimpften

(02.08.2021) (…) In Baden-Württemberg arbeiteten die Pathologen daher mit Staatsanwaltschaften, der Polizei und niedergelassenen Ärzten zusammen, berichtet Schirmacher. Mehr als 40 Menschen habe man bereits obduziert, die binnen zwei Wochen nach einer Impfung gestorben sind. Schirmacher geht davon aus, dass 30 bis 40 Prozent davon an der Impfung gestorben sind. (…)

https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_90550128/corona-impfung-pathologe-fordert-mehr-obduktionen-von-geimpften.html

GroKos Staatstrojaner im Corona-Schatten durchgewunken

(01.08.2021) Viele Gesetze haben CSU/CSU/SPD im Schatten der Corona-Krise beschlossen, die die Freiheit der Bürger einschränken. So wird das neue Staatstrojaner-Gesetzt bereits als Überwachungsalbtraum betitelt.

Staatstrojaner vor Gericht
Kaum sind die neuen Befugnisse zum Einsatz von Staatstrojanern in Kraft getreten, liegt dem Bundesverfassungsgericht die erste Beschwerde dagegen vor: Die FDP-Bundestagsfraktion hat sie am 15. Juli eingereicht. Wenn der Einsatz des Staatstrojaners nun auch den Verfassungsschutzbehörden von Bund und Ländern sowie dem Militärischen Abschirmdienst (MAD) gestattet werde, entstehe eine ,,Sicherheitslücke für alle Menschen in Deutschland“, sagte der FDP-Abgeordnete Konstantin Kuhle der dpa. Das sei unverhältnismäßig, zumal die Zahl der Überwachungsfälle vermutlich gering sein werde. Der parlamentarische Geschäftsführer der Fraktion, Marco Buschmann, sagte, in einer Gesellschaft, in der jeder jederzeit potenziell damit rechnen müsse, überwacht zu werden, sei es normal, wenn sich Bürger fragten, ob sie überhaupt noch frei reden könnten. Er verglich den Einsatz des ,,Staatstrojaners“ mit der heimlichen Durchsuchung von Privaträumen.

Quelle: c’t August 2021

Staatsanwaltschaft geht gegen nicht linientreue Richter vor

(01.08.2021) Ende Juni 2021 durchsuchten Exekutivbeamte auf Beschluss der Staatsanwaltschaft Erfurt Räume eines Weimarer Amtsrichters in Thüringen, Bayern und Sachsen-Anhalt. Handy und Laptop wurden beschlagnahmt. Er wird der Rechtsbeugung beschuldigt, weil er am 8. April an zwei Schulen die Maskenpflicht aufgehoben hatte. Man suche nach Absprachen mit Mittätern.

Quelle: derFreitag vom 29.07.2021

Die Schikanen der alten Männer mit weißen Haaren

Ja, es stimmt wohl, dass 50% der Deutschen geimpft sind. Schauen wir uns die Zahlen aber mal genauer an, werden wir feststellen, dass zum Großteil die ältere Bevölkerung durchgeimpft ist, bei weitem nicht die jüngere. Das wiederum heißt, dass ja, die Schikanen der GroKo CDU/CSU/SPD laufen gegen die Nichtgeimpften, aber im Besonderen wieder gegen die Jüngeren, gegen die Bevölkerung, die oft eben auch nicht die Wähler der alten CDU/CSU/SPD-Männer (und wenige Frauen) mit weißen Haaren sind. Die Jungen sind auch oft die Bevölkerungsschichten, die viel reisen (und Parties feiern). Die junge (unter 50) Bevölkerung wird damit von Politikern unter Druck gesetzt, deren Altersschicht sie nicht angehören.

Viele Fälle, aber wenig Tote

Wie kritisch ist die britische Corona-Lage?

(05.07.2021) Die Corona-Infektionen steigen in Großbritannien weiter rasant an, seit Ende Januar werden viele Neuinfektionen gemeldet. Fast alle Fälle gehen auf das Konto der Delta-Variante, doch schwere Erkrankungen und Todeszahlen bleiben auf einem niedrigen Niveau. Deswegen bleiben die Briten auch relativ entspannt. Krankenhäuser füllen sich nicht, hohe Inzidenzen führen nicht zu mehr Toten. Die Briten gehen damit ganz anders um, als die Deutsche Regierung und die „Spezialisten“, wie SPD-„Gesundheitsexperte“ Lauterbach. Ich sehe hier Parallelen zu der so-genannten britischen Variante, die ebenfalls in Deutschland lange Zeit als hoch-gefährlich eingestuft wurde, was sie nicht war.

Quelle: https://www.n-tv.de/panorama/Wie-kritisch-ist-die-britische-Corona-Lage-article22651168.html

Der große Betrug mit den Intensivbetten (Bild-Zeitung)

„Horror-Zahlen gefälscht“, so schreibt die Bild-Zeitung heute (11.06.2021) in Ihrem Online-Portal.

Es ist einer der größten Skandale der Corona-Krise: Zahlreiche Kliniken meldeten bewusst weniger freie Intensivbetten als sie hatten – um Geld vom Steuerzahler zu kassieren! Das enthüllt ein Bericht des Bundesrechnungshofs (BRH).

„Das Schlimmste daran: Die Bundesregierung wusste seit Monaten über die Manipulation Bescheid.“

Schreibt die Bild.

Weiterlesen

Tuberkulose in Indien

Indien hat seit Jahrzehnten ein Problem mit Tuberkolose. Bereits 2013 berichtete das Ärzteblatt von ca. 400.000 Tuberkolose-Tote jährlich. 2015 berichtete die Tagesschau vor ressitenten Arten, die auf keine Antibiotika mehr reagieren. Calcutta Rescue schreibt: „In Indien sind ca. drei Millionen Menschen von Tuberkulose befallen. Dies ist die größte Tuberkuloseepidemie der Welt. Allein in Indien stirbt jede Minute ein Mensch an dieser Krankheit. Was die Sache noch verschlimmert, ist die kürzlich entdeckte gänzlich arzneimittelresistente Tuberkulose – TDR-TB (Totally Drug Resistant Tuberculosis).“ Tuberkulose ist hoch-ansteckend und tödlich, wenn sie nicht behandelt werden kann. Corona und Tuberkolose zeigen die gleichen Symptome.

Beatmungs-WGs

(11.05.2021) In NRW gibt es Beatmungs-WGs. Wohnungen (oder Zimmer auf einem Stockwerk) werden angemietet und durch einen Pflegedienst, der mittlerweile einem amerikanischen Konzern gehört, betreut. In jedem Zimmer liegt ein Beatmungs-Patient. Weil das wegen der WG und Anmietung wie eine häusliche Betreuung bewertet wird, rechnet der Pflegedienst monatlich 30.000€ mit der Krankenkasse ab. Ca. 6.500€ kostet es im Krankenhaus. Lt. Frontal21 vom 11.05.2021 sind dort Patienten stationiert, die keine Beatmung benötigen aber bereits jahrelang über die Tracheal-Kanüle versorgt werden, abgesehen von dem hervorragenden Geschäftsmodell, unter den Augen der NRW-Regierung.

Kurz vor der Wahl planen mehrere Ministerien Belohnungen für treue Beamte

(04.05.2021) Es ist abzusehen, dass diese CDU/CSU/SPD-Regierung allein schon wegen ihrer vollkommen missratenen Corona-Politik keine Zukunft haben wird. Und wie es mit der Korruption halt so ist, und das ist auch nichts neues, werden schnell noch ein paar Posten gesichert. Darin anhalten sind nicht die Posten von den Politikern, die nach ihrer Abwahl in die Wirtschaft abwandern, deren Interessen sie während ihres Politiker- und Minister-Daseins vertreten haben.

Hier der ganze Bericht:

„Beförderungen in Ministerien: Kritik vom Steuerzahlerbund – DER SPIEGEL“ https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/befoerderungen-in-ministerien-kritik-vom-steuerzahlerbund-a-d67a2622-dd18-4672-8207-f279a392a8d2

Die großen Lügen

Erinnert sich noch jemand?

  • Massengräber im Central Park. Selbst die Bilder wurden mitgeliefert (und stellten sich als falsch heraus).
  • Massensärge in Italien, bis sich heraus stellte, dass das Bilder vom Fährunglück 2013 waren.
  • 100.000 Mehrtote nach Ostern, sagte Lauterbach, wenn nicht strikte Maßnahmen durchgeführt werden.
  • Inzidenz-Wert von 350, vielleicht 500, Ende April, so sagte das RKI Mitte März.
  • Sicherlich erinnern wir uns, wie amerikanische Flaggen in arabischen Ländern gerne medienwirksam verbrannt wurden, bis irgendwann heraus kam, dass man dafür Geld von den Reportern bekam.
  • „Eine Zwei-Klassen-Gesellschaft wird es mit uns nicht geben“, sprachen viele Politiker. Doch genau die kommt jetzt mit den Privilegien für Geimpfte.
  • Gar nicht darauf eingehen will ich, wie unsere Politik und Medien, treu an der Seite Amerikas, faschistische Staaten unterstützen, wie z. B. die Ukraine, die ihre faschistischen Gruppen im Osten wüten lässt. Das Feindbild ist aber Russland.

Ich könnte noch viele weitere Beispiele aufzählen, aus den letzten Tagen, den letzten Monaten, den letzten Jahren und Jahrzehnten. Immer gab es Nutznießer der Aktionen, die nach den Falschmeldungen kamen: Ein kleiner Krieg hier, eine größere Marktmacht dort.

Jetzt gerade ist Indien hoch im Kurs, nach dem alles andere ausgelutscht ist. Nach Indien wird etwas neues kommen. Ziel ist, Angst zu schüren und sich impfen zu lassen, steckt doch dahinter sehr viel Geld.

Ich habe mir mal wieder die Mühe gemacht, einen simplen Dreisatz anzuwenden. Alle Zahlen sind im Internet mit Leichtigkeit zu recherchieren, wenn man es denn nur wollte.

LandEinwohnerCorona-ToteCorona-Tote im Verhältnis zu EinwohnerFaktor
Indien1.400.000.000200.0000,014%1
Deutschland83.000.00083.0000,1%7

Was sagt uns diese Tabelle? Sie sagt, dass es in Deutschland sieben Mal so viele durch die Regierung gemeldete Corona-Tote pro Einwohner gibt, als in Indien.

Hmmm, mag der Eine oder die andere denken, die Medien suggerieren mir etwas ganz anderes. Genau, das tun sie, wie immer. Denn diese sind gesteuert, ganz speziell bei uns.

Oder ist das eine neue ganz gefährliche indische Variante? Auch dann müssten die Zahlen anders aussehen. Erinnern wir uns. Keine Studie hatte vor einem halben Jahr berichtet, dass die englische Variante gefährlicher sei. Es wurde geschrieben, es könnte sein, dass es so wäre. Möglichkeitsform. Was machten Politik und Medien daraus? Eine hoch-aggressive englische Variante, hoch-gefährlich, hoch-ansteckend, viel tödlicher. Heute wissen wir, dass das nicht stimmt. Wir wissen, dass die englische Variante in der Tat 30% (also noch nicht mal ein Drittel) infektiöser ist, aber nicht tödlicher oder schwer krank machender. Es war eine Lüge, wie viele davor und viele danach.

Nochmals zu der Zahl in Indien. Kann die stimmen? Ja und Nein!

Nein: Der Virus wütet überall gleich. Indien hat mit Sicherheit viel mehr Corona-Tote, als gemeldet, wenn man, so wie wir es in unserer westlichen medienmonopolitstischen Welt gerne tun, die „Mit-an-Corona-Verstorbenen“ zu den „An-Corona-Verstrorbenen“ dazu zählen, also die, die so oder so gestorben wären. Weltweit kann man die Anzahl der Corona-Toten dann (inkl. der „Mit-an-Corona-Verstorbene“) an der Anzahl der Bevölkerung mit etwa 0,1% beziffern. Corona-Tote heißt, mit oder an Corona gestorben. Der größte Teil „mit“, wie uns die Altersstatistik zeigt.

Ja: Die Zahl kann stimmen, wenn nur die wirklich an Corona gestorbenen gezählt werden.

Indien dürfte aber gar nicht in der Lage sein, seine Toten korrekt zu zählen, ob mit oder ohne Corona.

Zurück zum Virus. Es gibt mehrere Faktoren, die bestimmen, wie stark der Virus wütet:

  • Versorgung Gesundheitsstruktur
  • Massive Abschottung
  • Zählweise
  • Politik und Presse

Letzteres mag verwundern, es ist aber so. Presse und Politik machen das Virus gefährlicher, als es ist.

Wir erinnern uns: In Deutschland sterben 10 Mal mehr Menschen an Herzversagen, Herz-Kreislauf-Problemen und Krebs, als an gemeldeten Corona. Da aber in den gemeldeten die Mit-an-Corona-Vertorbenen enthalten sind, die u. U. 90% ausmachen, ist das Verhältnis Corona-bedingte-Tote zu den oben erwähnten vielleicht 1:100. Doch die Hundert interessieren Politik und Medien nicht, denn das Geld und die Macht liegt bei dem Einen.

Vor vielen Jahren gab es eine Graphik über gefühlte Risiken und wirkliche. Es war die Zeit der Vogelgrippe. Wir erinnern uns. Die EU kaufte massiv Impfstoffe, die keiner haben wollte (heute machen wir es besser). Hier ist sie, die „Viel Rummel bewirkt viel„-Graphik:

wp-1455637163331.jpg

Kommen wir nochmals auf die Gesundheitsstruktur zurück. Mittlerweile sollte jeder etwas Gebildete wissen, wie sehr sich diese in Deutschland, Skandinavien, Italien, Großbritannien und Spanien unterscheidet. Die Länder, die eine schlechte Gesundheitsstruktur vorweisen, haben die größten Probleme, selbst mit einer fast harmlosen Grippewelle oder einem sonstigen Ereignis. Und wie sieht es denn in Indien mit dem Gesundheitswesen aus? Das sollte man wissen. Wer denkt, dass das dortige Gesundheitswesen auch nur im Geringsten etwas mit dem in unserer „westlichen“ Welt zu tun hat, irrt sich schon wieder.

allesdichtmachen

Am Rückzug einiger der Schauspieler kann man deutlich sehen, wie das System funktioniert. Der Mob wird vor geschickt. Im Hintergrund sitzen die Macher, die den Mob steuern. Der Mob schüchtert dann die anderen ein, wenn er sie nicht sogar bedroht, erzählt Unwahrheiten und führt durch die auch gesteuerten Medien inszeniert.

Das mit dem Mob haben wir auch in Deutschland schon vor einigen Jahrzehnten erlebt, und das erleben wir immer wieder in totalitären oder instabilen Staaten, in denen einige Wenige ihre Macht behaupten und im großen Wohlstand leben.

In diesem Zusammenhang möchte ich noch mal daran erinnern, dass Krankenhäuser und Pflegeheime schon vor Corona aus wirtschaftlichen Interessen am Limit waren. Und ich möchte auch noch mal daran erinnern, dass die Pharmaindustrie einen dreistelligen Milliardenbetrag jährlich für „Marketing“ ausgibt. Mit diesem Geld werden nicht nur Politiker und politische Parteien finanziert, sondern Zeitungsverlage, Ärzte und Krankenhäuser mit deren Chefs, die so oder so zum großen Teil in privater Hand sind.

So funktioniert das System. Lasst euch nicht unterkriegen.

Leiterin des Schulamts Hanau möchte Kindesentzug durchsetzen bei „Corona-Testpflicht-Verletzung“

(21.04.21) Faschistische Methoden oder nur ein peinlicher Ausrutscher?

„Kommen die Erziehungsberechtigten den ihnen hier obliegenden Pflichten nicht nach oder verweigern sie diese, sind sie darauf hinzuweisen, dass in diesem Fall das Jugendamt zwecks Inobhutnahme des Kindes bzw. der/des Jugendlichen verständigt werden muss“, heißt es in einem Brief an die Schulleiterinnen und Schulleiter des Main-Kinzig-Kreises, der der „Frankfurter Rundschau“ vorliegt. Unterzeichnet ist der Brief von der Leiterin des Staatlichen Schulamtes Hanau (https://schulaemter.hessen.de/standorte/hanau/zustaendigkeiten/geschaeftsverteilung).

Es geht um die Corona-Test-Pflicht von Schülern. Die Leiterin entschuldigt sich, das sei eine Vorgabe des hessischen Kultusministerium gewesen. Der Main-Kinzig-Kreis distanziert sich von dem Schreiben.

Hier der ganze Artikel:

https://www.op-online.de/region/hanau/hanau-corona-testpflicht-schueler-schule-coronavirus-schulamt-verweigerung-kindesentzug-90468862.html

220 Millionen Euro „Presseförderung“

Die Bundesregierung, und damit CDU/CSU und SPD, beschlossen 2020 Presseverlage mit 220 Millionen Euro zu unterstützen. Dieses Geld soll nur Printmedien zugutekommen. Der Anwalt des Online-Portals „Krautreporter“ sieht dies als verfassungswidrig an, weil Online-Medien nicht physisch ein Printmedium ausliefern und somit nicht in den Genuss einer Förderung kommen. Diese Förderung führe zu Wettbewerbsverzerrungen. Man wolle nicht zuschauen, wie die ohnehin privilegierten Druck-Verlage zusätzlich mit hunderten Millionen von Steuergeldern bedacht werden und werde vor Gericht ziehen.

Dieser Beschluss ging natürlich in der Corona-Krise unter. Zeitgleich hat die Presse ihre kritischen Reportagen zur Corona-Politik der Bundesregierung eingestellt.

Quelle: „der Freitag“ vom 15.04.2031

Deutschland trauert

Deutschland trauert um die Corona-Toten. 80.000 sind es lt. Bundesregierung. In wie weit die Personen an Corona oder mit Corona verstorben sind, letzteres wahrscheinlich zu einem hohen Prozentsatz, spielt in der politisch einseitigen Betrachtung keine Rolle.

Ich hätte mir gewünscht, dass Steinmeier und Co. um alle Verstorbenen trauern, all unsere Lieben, die von uns gegangen sind, die ca. 240.000 Bekannte, Freunde, Verwandte und Familienmitglieder, die jährlich an Krebs sterben. An Krebs zu sterben ist ganz und gar nicht schön. Es ist oft ein sehr langsames Sterben, ein Sterben in Raten, das für den Betroffenen und seine Umgebung sehr schwer ist. Und den ca. 340.000 Menschen, die jährlich an Herz-Kreislauf-Versagen sterben. Und die Personen, die diese menschenunwürdige Abschottungspolitik nicht überleben und zu den 300% Mehrtoten gehören, die aus der Depression heraus ihr Leben beenden.

Natürlich trauern wir um die Personen, die wegen Carona von uns gegangen sind, aber wir sollten auch den weitaus größeren Teil derer gedenken, die anders von uns gegangen sind, unter Umständen auch Corona bedingt.

Denn haben wir bereits vergessen, dass viele von uns ihren Lieben, ihren Eltern, ihren Omas und Opas in der Stunde des Abschieds wegen den verschärften Corona-Regeln nicht beistehen durften? Sie mussten alleine sterben in jahrelang personell chronisch unterversorgten Krankenhäusern und Pflegeheimen. Da hätte man sicherlich auch eine bessere Lösung finden können.

Darüber, Herr Steinmeier, haben Sie in Ihrer Trauerrede nicht gesprochen. Sie hätten ja dann auch mit dem Finger auf die zeigen müssen, die dafür verantwortlich sind: die Bundesregierung, für deren Politik Sie als Bundespräsident ja auch stehen. Und Sie hätten auch auf die Verantwortlichen der politischen Parteien zeigen müssen, die diese Bundesrepublik bilden und unterstützen, die mehr Interesse haben, die großen Konzerne zu vertreten, als die Menschen, die sie gewählt haben.

Nein, all das haben Sie nicht gesagt.

Ich habe in den letzten 12 Monaten zwei liebe Menschen verloren, nicht an Corona. Ich nutze diesen heutigen Tag, um ihrer zu gedenken.

Sterbestatistik

Die Älteren

Fast 90% Prozent der Menschen, die in Deutschland in Verbindung mit einer Coronal-Infektion gestorben sind, waren mindestens 69 Jahre alt.

Den höchsten Anteil an allen Todesfällen gibt es mit 46,4 Prozent in derGruppe der 80-bis 89-Jährigen.

Die Jüngeren

Acht Todesfälle verzeichnet die Statistik des Robert-Koch-instituts in der Gruppe der Null- bis Neunjährigen,

drei in der Gruppe der Zehn-bis 19-Jährigen,

52 in der Gruppe der 20-bis 29-Jährigen.

Die meisten litten unter Vorerkrankungen.

Sterblichkeit

Die sogenannte Infektionssterblichkeit gibt an, wie hoch der Anteil der Verstorbenen an der Gesamtzahl der Infektionen ist. Sie wird für Deutschland mit 1,14 Prozent angegeben.

Fast alle Verstorbenen hatten entweder (teilweise schwere) Vorerkrankungen, ein hohes Alter oder beides.

Übersterblichkeit

Die sogenannte Übersterblichkeit war von Ende Oktober bis Mitte Februar in Deutschland erhöht. Seitdem liegt die Sterblichkeit unter dem Schnitt der Vorjahre.

In der 13. Kalenderwoche 2021 zum Beispiel starben 18.152 Menschen, im Schnitt der Jahre 2017 bis 2020 waren es rund 1.000 mehr. Im Februar 2021 starben etwa 4% weniger Menschen als im Schnitt der oben angegebenen Jahre.

Quelle: RKI